Eiskalt

Danke dir, Melanie!
Danke dir, Melanie!

 

‚Die Zerbrechlichkeit und Einsamkeit des Menschen in der Kälte‘

 

Das (fotografische) Ziel:

Entwickeln einer Bildsprache, welche den Kontrast der eiskalten Winterlandschaft mit dem Menschen, seiner Verletzlichkeit aber auch seiner Stärke passend darstellt.

Dabei: Hintergrund, Feuer, Lampen als Gestaltungselemente bewusst einbauen. Kleidung, sichtbare Haut und Körperhaltung sind massgebend für den grundsätzlich melancholischen Mood und Look der Bilder. 

 

Auflagen:

Es wird draussen in Eis und Schnee fotografiert. Das Model trägt die zur melancholischen Grundstimmung passende Kleidung. Der Aufnahmeort wird zusammen mit dem  Model festgelegt.  Fotografiert wird bekleidet oder bis verdeckter Akt.

 

Die Zusammenarbeit regeln wir mit einem TfP-Vertrag. (Muster hier: >>> ) Es fliesst von keiner Seite Geld. Als Danke für dein Engagement bekommst du pro Stunde fotografieren fünf bearbeitete Bilder nach deiner Wahl (Format tif und jpeg www-optimiert).

 

Wenn du mitmachen magst und mindestens 20 Jahre alt bist,  nimm bitte mit mir Kontakt auf.

 

Danke dir, Hannah!
Danke dir, Hannah!